Grußwort
Dr. Oliver Junk – Präsident des Harzklub e.V.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Gäste und Freunde der Kunst!

Nach einem ausgesprochen erfolgreichen Auftakt des Theaterfestivals im Sommer 2015 startet nun THEATERNATUR in die zweite Spielsaison. Vom 5. bis 14. August 2016 lautet das Motto „#ImDickichtDesWaldes“. Der Verein Kulturrevier Harz hat sich zum Ziel gesetzt, Raum für professionelle und anspruchsvolle Theaterproduktionen zu geben. Mit der Waldbühne Benneckenstein hat er den idealen Spielort gefunden.

Wälder prägen seit jeher das Gesicht unseres Harzes. Als Lebensraum, Nahrungs- und Energiequelle waren sie unabdingbar für die Bevölkerung. Die Wälder, die aufgrund der großen Höhenunterschiede eine hohe Artenvielfalt besitzen und ganz unterschiedlich strukturiert sind, geben uns Heimatgefühl und Geborgenheit. Sie stecken aber auch voller Geheimnisse und sind ein lohnendes Ziel für Wanderer und Gäste.

Die romantische Waldbühne ist der passende Standort für die beiden neuen Inszenierungen „DIE RÄUBER“ von Friedrich Schiller und die Uraufführung der Ballettgala „WILD|WALD|TANZ“. Auch eine „sinnphonische“ Wanderung namens „WALD|SINN|PHONIE“ in drei Variationen, der Film „Könige der Nutzholzgewinnung“, der in Tanne und Umgebung gedreht wurde, sowie wissenschaftliche Beiträge stehen auf dem Spielplan. Mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm wird die Waldbühne im August 2016 erneut der Schauplatz für darstellende Kunst der Spitzenklasse sein.

Mit hohem Engagement und Ideenreichtum leistet der junge Theaterverein Kulturrevier Harz einen wichtigen Beitrag, um unser Mittelgebirge als gemeinsamen Kulturstandort zu fördern. Mit dem Theaterfestival im Dreiländereck, trägt er wesentlich zum Zusammenwachsen des Harzes bei. Denn er gibt uns eine Identität, eine Kultur! Ich wünsche den Organisatoren, ich wünsche uns, dass das Festival in Zukunft noch stärker als unsere gemeinsame Harzer Kulturveranstaltungsreihe wahrgenommen wird, und sich zu einer festen Tradition entwickelt.

Dr. Oliver Junk
Präsident Harzklub e.V.