ANDREAS WELSKOP

Persönliche Daten

Andreas Welskop wurde 1965 in Ostberlin geboren und hat sich während der Wende Sommer 88 auf Sommer 89 „illegal“ selbstständig gemacht, durchlebte den „rechtsfreien“ Raum nach der Wende als Musik-Manager und produzierte Sampler und Alben, Videos und tourte als Manager und Tontechniker mit seinen Bands vornehmlich durch den ganzen Osten der Republik.

Er war seit 92 Vorsitzender des Insel der Jugend eV. und Triebfeder und Bindeglied der ost- und dann gesamtdeutschen HipHop-Szene sowie Streetworker in den Brennpunkten Ost- und Westberlins im Kreuzberg.

Seit 1995 arbeitete er beim Raplabel MZEE in Köln und managete nicht nur Künstler wie das größte deutsche Raptalent MC Rene sondern auch die größte deutsche Breakdance-WM Battle of the Year.

1997 lernte er den Künstler Clueso kennen, mit dem er das Netzwerk Zughafen in Erfurt gründete, das sich bis heute zu einem kreativwirtschaftlichen Schmelztiegel entwickelte.

Das nächste Projekt ist mit der Fertigstellung des ICE Knotenpunktes Erfurt der „Kulturbahnhof“, eine Betreibergesellschaft des einzigartigen Kulturknotenpunktes parallel zu den ICE Bauarbeiten für Thüringen.

Er engagiert sich für Fragen interkultureller Thematiken u.a. in der Other Music Academy Weimar mit einem der Schwerpunkte für Bildungfragen.

Zudem ist er Kunst- und Portraitfotograf aus Passion sowie Ansprechpartner für viele Kulturprojekte und das über Jahre entwickelte regionale Talentepool.

Beim THEATERNATUR2016 wird er bei „WALD|SINN|PHONIE“ als Konzeptentwickler mitwirken. Er wird auch einige seiner Fotographien ausstellen.